top of page

Kanada Reise mit dem Wohnwagen


Travel trailer with red truck in mountains
Grand Design Imagine XLS

Von Halifax nach Vancouver: Planung


Unsere Kanada Reise von Halifax, Nova Scotia nach Vancouver, BC


Emerald Lake
Beautiful British Columbia

starteten wir am 07. Juni 2022. Wir, das sind mein Mann Tino, unsere zwei Kinder, Hund Klaus und ich. Gemeinsam planten wir die Reise einmal quer durch Kanada, die kein Urlaub ist, sondern nun unser Alltag.


Unser Wohnwagen

Unser Wohnwagen ist ein 24-ft- Grand Design Imagine Modell, mit Küche, Bad, Sitzecke, einem Doppelbett zum Umklappen und zwei großzügigen Etagenbetten für die Kids. Diese Betten sind so geräumig, dass sie dort sogar Lego bauen und spielen können. Perfekt.


Gezogen wird unser Wohnwagen von unserem Hund Klaus. Kleiner Scherz. Wir haben einen 2016 Dodge Ram 1500 Pickup. Mit Hund und Kindern ist es recht eng im Fahrzeug, aber dafür haben wir auf der Ladefläche Platz für Fahrräder und andere Sachen.


Welcher Wohnwagen?

Bevor wir den Grand Design hatten, besaßen wir ein 34-ft Forest River Wildwood Modell, das zwei Schlafzimmer und zwei Sitzecken hatte. Dieser Wohnwagen war für unsere große Reise aber völlig ungeeignet, da er sehr unhandlich und spritfressend ist. Letzteres war besonders im Jahr 2022 mit den hohen Benzinpreisen sehr ungünstig für uns.


Der Grand Design hat Solarpanels auf dem Dach und keinen einzigen Slideout. Auf unserer Reise konnten wir so ganz unkompliziert ein paar Tage frei stehen (oder wild campen), also ohne elektrischen Anschluss. Mit einer weiteren Lithiumbatterie hätten wir sogar noch viel länger frei stehen können, aber das wussten wir vor unserer Reise noch nicht. Unser Haus in Nova Scotia vermieten wir während unserer Reise durch Kanada.


Kanada Reise mit Kindern während der Schulzeit


Familie in Montreal
This is us in Montréal, Québec

Wir arbeiten auf unserer Reise weiterhin online und homeschoolen - oder travelschoolen/roadschoolen unsere Kinder. In Kanada ist homeschooling legal, und in Nova Scotia reicht eine Registrierung bei der Schulbehörde. Wir haben bereits Erfahrung mit homeschooling und führen unseren Weg auf der Reise einfach weiter. Neben den Erfahrungen und Themen, die sich aus unserer Reise ergeben, nehmen unsere Kinder auch an Onlinekursen teil.


Internet auf der Kanada Reise

Da Tino und ich beide online arbeiten und unsere Kinder Onlinekurse besuchen, brauchen wir zuverlässiges Internet auf unserer Kanada Reise. Deshalb durchforstete ich viele Facebook Foren und Instagram Profile sowie Blogs von Kanada Reisenden und sogenannten "Fulltimers". Das sind Menschen, die immer im Wohnwagen oder Wohnmobil wohnen.


Anders als in den USA ist Internetzugang in Kanada nicht immer gewährleistet und viele Regionen noch nicht abgedeckt. Außerdem gibt es zum Zeitpunkt unserer Reise keinen Unlimited High Speed Internet Plan von kanadischen Anbietern. Auch sind in jeder Provinz andere Anbieter vertreten, und nicht alle decken alle Provinzen und Territorien ab. Wir können nur weinen, wenn wir die Internetkosten in den USA sehen oder uns an unsere deutschen Internetverträge erinnern. Internet ist in Kanada sehr, sehr teuer.


Unlimited Internet in Kanada

Bei unserer Recherche stießen wir auf zwei Möglichkeiten, um auch on the road online arbeiten zu können. Die erste Variante ist das Satelliteninternet von Starlink, das mithilfe einer Art Satellitenschüssel auf dem Wohnwagen für Internet sorgt. Diese Variante wird von Fulltimers bevorzugt, die nicht reisen, also immer am selben Ort bleiben. Die Schüssel muss nämlich genau ausgerichtet werden. Außerdem eignet sich diese Art eher für sehr ländliche Gegenden ohne Bäume, so heißt es in den Foren. Tatsächlich wird natürlich auch an Lösungen für Reisende gearbeitet. Vermutlich gibt es die ersten Modelle schon in den USA.


MapleWiFi

Die zweite Variante wird vor allem von Reisenden in Kanada und den USA empfohlen, und wir können uns diesem Lob nur anschließen. Wir entschieden uns für einen Wifi-Router des kanadischen Anbieters MapleWifi, der sich stets in das stärkste Netz einwählt und so für Wifi auch unterwegs sorgt. Wir bestellten den Router nach Nova Scotia und erhielten das einfache Gerät gut eine Woche später. MapleWifi eignet sich besonders für Reisende wie uns, die in besiedelten Landstrichen unterwegs sind. Man braucht mindestens LTE Empfang, damit der Router arbeiten kann.


Wir können Maple Wifi wirklich empfehlen. Zum Teil war die Verbindung bei Zoom-Meetings besser als in unserem Haus in Nova Scotia! Als beim Anbieter Rogers das Netz über Tage lahm gelegt war, wählte sich Maple Wifi einfach bei Telus oder Bell ein, und wir konnten bequem weiter arbeiten.


Falls Ihr auch online arbeitet und viel Datenvolumen auf Eurer Kanada Reise mit dem Wohnwagen benötigt, dann findet Ihr hier unseren Affiliate-Link für MapleWifi, der Euch auch einen Rabatt von CAN$30 für den ersten Monat Eures Abonnements gewährt. Unser Code lautet: ZPS-PID-731. Das Abonnement ist monatlich kündbar. Falls Ihr Fragen zu MapleWifi habt, schreibt uns gern!


Zeitplanung


Skyscrapers of Vancouver
Vancouver, Canada

Am 07. Juli mussten wir in Vancouver, British Columbia sein, um dort unsere deutschen Reisepässe zu verlängern. Das hätten wir auch in Halifax oder Toronto tun können, aber wir wollten unsere Pässe gern persönlich abholen, und das ging nur in Vancouver.


Wir sprachen mit anderen, die die Reise bereits gemacht hatten, um einen ungefähren Zeitplan zu erstellen. Interessanterweise waren die Canadians, die einmal quer durch Kanada gefahren sind, meistens aus Umzugs- oder Arbeitsgründen unterwegs. Allerdings trafen wir auch Rentner*innen, die diese Reise im Ruhestand antraten.


Wir waren auch viel in unserer social media Community unterwegs, und ohne die Hilfe dieser Gruppen und den vielen wertvollen Hinweisen wäre die Planung nicht so gelungen. Ein großes Dankeschön an alle!


Unsere Planung ergab, dass wir mindestens 4 Wochen brauchen würden, um mit Wohnwagen, Hund und Kindern von Halifax nach Vancouver zu fahren. Neben der Arbeit!


Im Nachhinein muss ich sagen, dass diese Planung recht sportlich war, aber es war machbar.


Am 7. Juni schlossen wir nach der Arbeit die Tür unseres Hauses und fuhren mit klopfendem Herzen gen Westen los. Es war ein sonniger Tag, die Apfelbäume in unserem Garten blühten, und natürlich war uns neben all der Vorfreude auch ein wenig weh ums Herz. Aber die Lust auf die Reise überwog deutlich und so winkten wir unseren Nachbarn fröhlich good-bye und los gings…


*Dieser Artikel enthält einen Affiliate-Link für MapleWiFi. Wenn Ihr auf den Link klickt und Euch für ein Abonnement entscheidet bekommt Ihr einen Rabatt für den ersten Monat und wir eine Kommission.


54 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentários


bottom of page